Fachkunden für Approbierte

FACHKUNDE ANALYTISCHE PSYCHOTHERAPIE FÜR TIEFENPSYCHOLOGEN UND VERHALTENSTHERAPEUTEN

  • unterschiedliche Bestandteile der zur Approbation führenden Ausbildung bzw. bereits in der Weiter- und Fortbildung absolvierte theoretische Bildungsinhalte (bis zu 200 von 400 Stunden) können als Vorleistungen anerkannt und Bestandteil der Fachkundeweiterbildung werden

  • die in der klinischen und sonstigen Tätigkeit durchgeführten Behandlungen unter Supervision (bis zu 120 Stunden) können auf die Gesamtzahl der gesetzlich geforderten Behandlungsstunden unter Supervision (600 Std.) angerechnet werden. Gefordert werden 2 analytische Langzeittherapien von jeweils 240 Stunden unter Supervision jede 4. Stunde.

  • bereits absolvierten Anteile von Selbsterfahrung bzw. Lehranalyse können als Vorleistungen anerkannt werden. Absolviert werden müssen für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapeuten mindestens 200 Std., für Verhaltenstherapeuten mindestens 250 Stunden Lehranalyse.

Der theoretische Teil der Fachkunde kann in 6 Semestern mit jeweils 2-4 Blockveranstaltungen á 14 - 16 Stunden (jeweils Freitag ab 14.00 Uhr bis Samstag 15.30 Uhr) absolviert werden

Kostenregelung

Die Ausbildung wird über die Behandlungen unter Supervision über die Institutsambulanz der AfP gegenfinanziert. Je nach Inanspruchnahme der Supervision und Lehranalyse ergeben sich bei 36 Monaten Ausbildungszeit für die Ausbildungsteilnehmer Kosten von max.95 € pro Monat für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapeuten und 165 € für Verhaltenstherapeuten inkl. Kontingent für Supervision und Lehranalyse.

Infomaterial bestellen

Infomaterial bestellen