Fachkundeerwerb Gruppentherapie im Verfahren Tiefenpsychologie

Fachkundeerwerb Gruppentherapie im Verfahren Tiefenpsychologie (40 Stunden Supervision in der Gruppe)

Start: voraussichtlich Wintersemester 2017/2018 - Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 10.

Die Akademie für Psychotherapie Erfurt bietet die Gruppensupervision als Bestandteil des Erwerbs der Fachkunde Gruppentherapie an. Dies geschieht in 4 Blockveranstaltungen à 10 Stunden über den Zeitraum von ca. einem Jahr.

Voraussetzung zur Teilnahme am Curriculum ist eine abgeschlossene oder laufende Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

Insgesamt umfasst die Fachkunde Gruppentherapie folgende Bestandteile:

1. Gruppenselbsterfahrung (80 Stunden) Bereits abgeleistete Bestandteile werden anerkannt.

2. Theorie der Gruppenpsychotherapie (48 Stunden) Bereits abgeleistete Bestandteile werden anerkannt (z.B. die Module zur Gruppentherapie während der vertieften Ausbildung an der AfP Erfurt mit insgesamt 48 Stunden).

3. Kontinuierliche Gruppenbehandlung in der entsprechenden Vertiefungsmethode (120 Stunden, auch in mehreren Gruppen möglich)

    Hierzu gibt es 3 verschiedene Modi:

  • Es werden innerhalb einer klinischen Tätigkeit Gruppen geleitet (Nachweis durch Bestätigung der Klinik, Anerkennung bis zu max. 40 Std.).
  • Der Fachkundekandidat bildet eine eigene Gruppe auf Selbstzahlerbasis (oder ohne Honorar) in seinem Umfeld.
  • Der Fachkundekandidat bildet eine eigene Gruppe im Rahmen der Institutsambulanz der AfP, stellt Gruppentherapieanträge und rechnet über die Ambulanz der AfP ab. In diesem Fall vergütet die AfP 65% der Einnahmen.

 

4. Supervision inkl. Kolloquium (40 Stunden)

  • Dozent: Prof. Dr. Bernhard Strauß, Direktor des Instituts für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Jena
  • In 4 Blöcken à 10 Stunden.
  • Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 10.

 

  • Kostenregelung
    Die Gebühren der 40 Stunden Supervision betragen 1.000 €.
    Diese können über 10 mtl. Raten i.H.v. 100 € oder in einer anderen Stückelung bezahlt werden.
    Im Rahmen der Ambulanzermächtigung der AfP beantragte und abgerechnete Therapien führen zu einer Vergütung i.H.v. 65%. Noch offene Bestandteile des Fachkundeerwerbs gemäß Ziffern 1-3, die über die AfP absolviert werden (und nicht Bestandteil einer an der AfP laufenden Erstausbildung sind) werden gesondert in Rechnung gestellt.

Infomaterial bestellen

Infomaterial bestellen