Anerkannte psychotherapeutische Aus-, Weiter- und Fortbildungen

Die Akademie für Psychotherapie bietet psychotherapeutische Aus-, Weiter- und Fortbildungen in curricularer Form für Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen, Pädagogen aber auch weitere Berufsgruppen an. Durch vielfältige Kooperationen zu regionalen und überregionalen Hochschuleinrichtungen und Ausbildungsinstituten können wir Ihnen den neuesten Stand der wissenschaftlichen Psychotherapie vermitteln und gewährleisten. Die große Resonanz auf unsere Ausbildungsangebote und unser Ausbildungssystem in ganz Deutschland zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 

 Unser Grundverständnis psychotherapeutischer Ausbildung 

  • Wir bilden nur in Verfahren, Methoden und Techniken aus, die ihre Wirksamkeit in wissenschaftlichen Untersuchungen (experimentellen und naturalistischen Studien) nachgewiesen haben
  • Wir vertreten die Überzeugung, dass die von uns gelehrten Verfahren und Techniken bei all ihrer Unterschiedlichkeit hinsichtlich der Indikationsstellung einerseits breite Überschneidungszonen, andererseits jedoch auch jeweils unterschiedliche Schwerpunkte und Einsatzmöglichkeiten aufweisen
  • Insofern legen wir einerseits Wert auf eine gediegene Grundausbildung in einem der anerkannten wissenschaftlichen Hauptverfahren, also entweder der Psychodynamischen Psychotherapie oder der Verhaltenstherapie. Anderseits ermutigen wir aber auch die in einem solchen Verfahren bereits Ausgebildeten, sich zusätzliche Kenntnisse oder vielleicht sogar eine weitere Fachkunde im anderen Hauptverfahren anzueignen
  • Wie jede wissenschaftliche Disziplin entwickelt sich auch die Psychotherapie ständig weiter und es verändern sich theoretisches Grundlagen ebenso wie praktisches Vorgehen


Gründe für eine Ausbildung in der Akademie für Psychotherapie Erfurt 

  • Hochindividueller therapietechnischer Unterricht – Die vertiefte methodische Ausbildung erfolgt fast ausschließlich in Kleingruppen zwischen 4 und maximal 15 Personen
  • Außergewöhnlich umfangreiches Supervisionskontingent – Eine Stunde Einzelsupervision pro Therapiestunde begleitet die ersten eigenen therapeutischen Behandlungsschritte
  • Maximale zeitliche Variabilität – Je nach beruflicher Belastung können Sie die Ausbildung in drei, vier, fünf oder sechs Jahren absolvieren
  • Minimale finanzielle Belastung und maximale Transparenz – Ausbildung ohne Studiengebühren, da oberhalb der 500. bzw. 540. Behandlungsstunde Vergütung von bis zu 12.000 € möglich (inkl. Selbsterfahrung und großzügigem Supervisionskontingent)
  • WohnortnäheBehandlungstätigkeit, Supervision und Einzelselbsterfahrung kann über Kooperationspartner des Instituts im Umfeld des Kandidaten gewährleistet werden
  • Umfangreiches Betreuungsangebot – Hotline für therapeutische und persönliche Probleme
  • Differenzierte Prüfungsvorbereitung – Prüfungsseminare

 

Evaluation und Qualitätssicherung unserer Ausbildung

  • Die Aus-,Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen an der AfP werden regelmäßig evaluiert. Dies geschieht zum einen durch eine zeitnahe Online-Überprüfung des jeweils erworbenen Wissens (innerhalb des Prüfungsmoduls des internen Bereichs der Website). Zum anderen werden die Dozenten regelmäßig von den Teilnehmern der Lehrveranstaltungen bewertet
  • Alle im Rahmen der Ausbildungen durchgeführten Behandlungen werden im Hinblick auf ihre Wirksamkeit überprüft. Das seit 2003 ständig verbesserte Qualitätssicherungssystem unserer Institutsambulanz sorgt für eine zeitgemäße Überprüfung der Effektivität von Psychotherapie und meldet Schwachstellen im System der Ausbildung kontinuierlich zurück.  So können neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sowie wissenschaftliche fundierte Therapiemethoden – also Theorie und Praxis - miteinander vernetzt werden. Die Zusammenarbeit mit weiteren universitären Einrichtungen in Jena und Leipzig gewährleistet unsere Anbindung an aktuelle Forschungsprojekte und Studien